Jesper Juul

Informationen zur Person finden Sie z.B. hier: Jesper Juul

In 2014/2015 durfte ich die Rolle einer Führungskraft übernehmen und fragte mich vorher schon, wieso einige Kollegen antriebslos den Alltag irgendwie hinter sich bringen wollten. Binsenweisheit: Jeder bringt Altlasten aus der Kindheit mit, die oft noch Auswirkungen auf das Leben als Erwachsener haben.

Damals dachte ich ganz banal: Wenn die Kindheit von Kollege/Kollegin X suboptimal verlief, muss ich als Führungskraft einfach ab sofort das tun, was die Eltern hätten besser machen können (so ganz daneben liege ich damit nicht, in 2015 gab ich die Rolle aus gewissen Gründen ab, dazu später mehr).

Auf der Suche nach Lektüre zum Thema dafür stieß ich schnell auf Jesper Juul und da die meisten Leute ihn verteufeln wollten, war meine Neugierde als Exzentriker natürlich geweckt!

Ich verschlang „Dein kompetentes Kind“ regelrecht und verschenkte Exemplare davon in der Familie und sogar auf Arbeit. Die Ideen und Anregungen Juuls waren vollkommen anders, als alles, was ich zuvor gehört oder gelesen habe. Kinder werden als dumm und unerfahren betrachtet, dabei sind sie sozial kompetent und wir Erwachsenen sollten intensiv nachdenken, bevor wir etwas zu einem Kind einfach so dahersagen.

Zuerst idealisierte ich das Gelesene, nach und nach begann ich es kritisch zu hinterfragen und dank meines ersten Sohnes bekam ich schon bald Gelegenheit dazu, das Gelesene auszuprobieren.

Wir Erwachsenen müssen wie Leuchttürme sein. Kinder gucken sich eine Menge von älteren Menschen ab und wenn ich als Vater ruhig bleiben kann, anderen „Bitte“ und „Danke“ sage, Streits deeskaliere und auch bei Ärger die Position des Anderen einnehme und mich frage, wie er oder sich wohl fühlt, tun die Kinder dies auch!

Warum genau Erwachsene das oft nicht tun, Gehorsam erzwingen oder verhandeln wollen und wieso es Jungs (und auch Mädchen) gibt, die viel Essen können, enorme Kraft und Körperspannung entwickeln und dabei extrem schlank bleiben, fehlte leider. Ich meine, ich kenne die Gründe dafür heute und hätte gern die Gelegenheit, mit Jesper Juul darüber zu fachsimpeln.

Ich kann seine Bücher uneingeschränkt als soliden Start vor Geburt eines eigenen Kindes oder als Geschenk empfehlen. Wer noch tiefer in die Materie eindringen bzw. hinter die Kulissen schauen möchte, wird um einige andere Autoren bzw. Themen nicht umher kommen. Dazu später mehr…

Danke Jesper!