Warum wir Schmerzen haben

Die internationale Schmerz-Gesellschaft definiert Schmerz als „ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis“, daneben wird eine Verbindung zu einem möglichen oder aktuellen Gewebeschaden hergestellt.

Dieser Definition werden eine Vielzahl an Menschen sicherlich zustimmen, doch legt diese Definition damit den Fokus auf das Negative und bringt entsprechend viele Menschen zu der Frage „Was tue ich gegen den Schmerz?“ oder noch schlimmer „Welches Mittel nehme ich jetzt gegen den Schmerz?“.

Damit möchte ich Schmerzmittel keineswegs verteufeln, sondern in Frage stellen, ob man Schmerzmittel so häufig überhaupt braucht und ob man sich damit nicht der Ursache des Schmerzes via Pille entzieht und so ein wertvolles Signal des Körpers unterdrückt. Der Schmerz ist ja nicht grundlos da, sondern soll uns immer sagen: Du musst etwas tun, hier stimmt etwas ganz und gar nicht!

„Warum wir Schmerzen haben“ weiterlesen

Was wir tun können

In den letzten Beiträgen ging es darum, was so alles passiert und warum Dinge so sind, wie sie sind. Was kann man nun also für sich selbst (und damit auch seine Mitmenschen) tun?

Wir wissen, dass unser Bewusstsein uns mit großem Aufwand versucht vor der bitteren Erkenntnis zu bewahren, die wir meist in früher Kindheit erlangt haben. Dies kann so weit gehen, dass jemand jahrelang zerstörerisches Verhalten gegenüber sich oder anderen zeigt, auch wenn alle Freunde und Verwandte verzweifelt versuchen, ein Bewusstsein beim Betroffenen zu schaffen.

Was braucht es also, damit jemand eine neue Erkenntnis erlangt: „Ich muss etwas verändern!“ ?

„Was wir tun können“ weiterlesen