Blog

Warum wir Schmerzen haben

Die internationale Schmerz-Gesellschaft definiert Schmerz als „ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis“, daneben wird eine Verbindung zu einem möglichen oder aktuellen Gewebeschaden hergestellt.

Dieser Definition werden eine Vielzahl an Menschen sicherlich zustimmen, doch legt diese Definition damit den Fokus auf das Negative und bringt entsprechend viele Menschen zu der Frage „Was tue ich gegen den Schmerz?“ oder noch schlimmer „Welches Mittel nehme ich jetzt gegen den Schmerz?“.

Damit möchte ich Schmerzmittel keineswegs verteufeln, sondern in Frage stellen, ob man Schmerzmittel so häufig überhaupt braucht und ob man sich damit nicht der Ursache des Schmerzes via Pille entzieht und so ein wertvolles Signal des Körpers unterdrückt. Der Schmerz ist ja nicht grundlos da, sondern soll uns immer sagen: Du musst etwas tun, hier stimmt etwas ganz und gar nicht!

„Warum wir Schmerzen haben“ weiterlesen

Was wir tun können

In den letzten Beiträgen ging es darum, was so alles passiert und warum Dinge so sind, wie sie sind. Was kann man nun also für sich selbst (und damit auch seine Mitmenschen) tun?

Wir wissen, dass unser Bewusstsein uns mit großem Aufwand versucht vor der bitteren Erkenntnis zu bewahren, die wir meist in früher Kindheit erlangt haben. Dies kann so weit gehen, dass jemand jahrelang zerstörerisches Verhalten gegenüber sich oder anderen zeigt, auch wenn alle Freunde und Verwandte verzweifelt versuchen, ein Bewusstsein beim Betroffenen zu schaffen.

Was braucht es also, damit jemand eine neue Erkenntnis erlangt: „Ich muss etwas verändern!“ ?

„Was wir tun können“ weiterlesen

Warum wir Veränderung so schwer erreichen

Was hält uns davon ab, ein positiver, rundum glücklicher Mensch voller Kraft und Widerstandsfähigkeit gegen alles, was so passieren kann, zu sein?

Hier eine vereinfachte Erklärung.

Unser Bewusstsein, mit welchem wir Dinge sehen, untersuchen können, usw. ist nicht der einzige „Teil“ in unserem Kopf. Daneben gibt es noch das Unterbewusstsein, in welchem unsere Ängste, Träume, Wünsche, Gefühle, usw. gespeichert sind.

Zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein arbeitet eine Instanz, die oft der „kritische Faktor“ genannt wird. Einen Vermittler / Filter, der streng darauf achtet, was ins Unterbewusstsein hinein und heraus kommen darf und bei „Gefahr“ enorme Energie aufbringt um eine bewusste Erinnerung an einen Angst-Auslöser zu verhindern.

„Warum wir Veränderung so schwer erreichen“ weiterlesen

Warum wir wirklich miteinander streiten

Jeder hat mindestens einen Menschen, der ihn so richtig auf die Palme bringt. Es ist beinahe egal, was dieser Mensch sagt, er oder sie machen einen wütend und das oft in Sekunden Bruchteilen. Manche Leute sind mit „ihrer“ Person sogar verheiratet oder waren mal ein Paar.

Und auch so gibt es immer wieder Situationen, in denen es kracht. Dinge werden gesagt, die man hinterher nicht so gemeint hat. Es ist laut geworden, manchmal sind sogar Teller oder Tassen geflogen.

Was ist da eigentlich passiert? Wieso tun Worte uns so sehr weh und woher kommen vom Gegenüber genau die Worte, die uns so richtig zusetzen?

„Warum wir wirklich miteinander streiten“ weiterlesen

Wieso die heutige Politik versagen muss

Wir haben also eine Gemeinschaft voller Menschen, die mit ihren unverarbeiteten Erlebnissen getrennt von ihren Bedürfnissen leben und das jeden Tag!

Eine gewisse Anzahl an Menschen reagiert auf den Anpassungsdruck durch die Erwartung der Eltern, Ärzte, usw. mit einer Unterwerfung gegenüber einer Autorität. Dadurch entsteht Macht, nach dessen Regeln nicht nur ein der Autorität höriger Mensch, sondern auch ein Rebell lebt (vgl. Der Wahnsinn der Normalität – Arno Gruen).

Beide sind insgeheim voller Hass auf sich selbst, da in ihrem Inneren kaum wirkliches Leben, dafür umso mehr Angst steckt. Zum Glück gibt es auch eine große Anzahl an Menschen, bei denen beides nicht so stark ausgeprägt ist bzw. sogar Machtspiele auf Unverständnis stoßen, da man sich doch immer irgendwie einig wird und man auf sich selbst vertrauen kann.

„Wieso die heutige Politik versagen muss“ weiterlesen

Warum viele Menschen so oft krank sind

und es in Wirklichkeit doch nicht sind.

Wer kennt nicht die vielen Erkältungen, Grippe, jetzt Covid19. So viele Bakterien und Viren umgeben uns jeden Tag. Wir kommen mit dem Essen oder auch in der Öffentlichkeit an Türklinken mit Ihnen in Berührung.

Wieso sollte also bei einigen 1-2 oder auch gar kein Mal im Jahr und bei manchen auch 8-10 Mal im Jahr oder öfter eine Erkältung oder andere Erkrankung auftreten?

Bei Covid19 gibt es sehr viele Leute, die das Virus in sich tragen und davon nichts bemerken. Hingegen gibt es auch einige Leute, die extrem darauf reagieren. Das Immunsystem reagiert so extrem, dass es für den Menschen bedrohlich oder gar tödlich wird.

„Warum viele Menschen so oft krank sind“ weiterlesen

Dem Leben entfremdet

In seinen Werken beschreit Arno Gruen ausführlich, warum wir in unserer Kultur dem Leben entfremdet „leben“.

Zuerst ging ich davon aus, dass der Autor in hohem Alter nochmal einfach nur eine kleine Zusammenfassung raushauen wollte. Beim zweiten Lesen keimte in mir die Frage auf: Und nun?

Aus Sicht eines Psychotherapeuten oder Anthropologen kann man gut nachvollziehen, was der Autor meint. Die Darstellung ist abstrakt und in früheren Werken schwer zu greifen.

Was aber fehlt:

  • Was für körperliche Auswirkungen gibt es?
  • Was bedeutet das für das Leben jedes einzelnen Menschen im Alltag?
  • Was bedeutet das für das Leben in unserer Gemeinschaft?
  • Was können wir tun um uns dem eigentlichen Leben zuzuwenden?
  • Welche Werkzeuge gibt es?

In einigen früheren Beiträgen taucht dies bereits in Ansätzen auf.

Die Hintergründe sind subtil, daher möchte ich diese Fragen in den kommenden Beiträgen näher beleuchten und meine Antworten geben.

Mobbing

Leider sind sehr viele Leute mit dem Thema schon in Kontakt gekommen, ob auf der aktiven oder der passiven Seite. Teils war dies auch unbewusst und nur der passive Part hat dies bewusst registriert.

Was passiert da eigentlich?

Jemand verhält sich anders, sieht anders aus, o.Ä.

Kollegen, Nachbarn, wer auch immer bemerken dies und verhalten sich abweisend, lästern hinter dem Rücken der Person oder spielen scheinbar harmlose Streiche.

Während manche Leute sich daran nicht stören, bricht für andere eine Welt zusammen und sie verzweifeln. Genau da möchte ich ansetzen, da ich selbst in meiner Schulzeit gemobbt wurde.

„Mobbing“ weiterlesen

Horsegirl

Was, wenn alles um dich herum falsch ist und jeder Teil der Verschwörung gegen dich ist?

Spoiler Alert: Ich gehe hier auf die Handlung ein, wer den Film selber sehen möchte, liest den Artikel besser erst hinterher.

Der Film Horsegirl (aktuell auf Netflix zu sehen) zeigt erst langsam und dann mit steigendem Tempo den Ausbruch von Schizophrenie bei einer jungen Frau namens Sarah (genial gespielt von Alison Brie). Wunderbar sieht man: Eine Entwicklung verläuft nie linear, sondern parallel und unvorhersagbar verläuft, so viele Dinge sind miteinander verbunden.

Zuerst lebt sie ein unscheinbares Leben als Mauerblümchen in einer WG ohne Partner oder wirkliche Freunde, dafür als zuverlässige Kollegin in einem kleinen Geschäft. Sie geht öfter zum Reiten und kümmert sich um ein Pferd, welches am selben Tag Geburtstag hat, wie sie.

„Horsegirl“ weiterlesen

Arno Gruen

Informationen zur Person finden Sie z.B. hier: Arno Gruen

Nachdem ich die Rolle der Führungskraft abgelegt habe, zwischenzeitlich geheiratet habe und das Thema Kinder aufkam, ließ mich die Frage „Wieso sind Menschen so, wie sie sind?“ nicht los.

Eines Abends stieß ich bei Amazon Sachbücher auf einen Titel, der genau ausdrückte, was mir mein Bauchgefühl ja schon sehr lange zeigen wollte: „Der Wahnsinn der Normalität„.

Stück für Stück legt Arno Gruen seine Theorie dar, warum Menschen sich destruktiv verhalten und indirekt auch, was wir tun können, damit dies bei einem jungen Menschen nicht so läuft.

„Arno Gruen“ weiterlesen