Warum wir Veränderung so schwer erreichen

Was hält uns davon ab, ein positiver, rundum glücklicher Mensch voller Kraft und Widerstandsfähigkeit gegen alles, was so passieren kann, zu sein?

Hier eine vereinfachte Erklärung.

Unser Bewusstsein, mit welchem wir Dinge sehen, untersuchen können, usw. ist nicht der einzige „Teil“ in unserem Kopf. Daneben gibt es noch das Unterbewusstsein, in welchem unsere Ängste, Träume, Wünsche, Gefühle, usw. gespeichert sind.

Zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein arbeitet eine Instanz, die oft der „kritische Faktor“ genannt wird. Einen Vermittler / Filter, der streng darauf achtet, was ins Unterbewusstsein hinein und heraus kommen darf und bei „Gefahr“ enorme Energie aufbringt um eine bewusste Erinnerung an einen Angst-Auslöser zu verhindern.

„Warum wir Veränderung so schwer erreichen“ weiterlesen

Arno Gruen

Informationen zur Person finden Sie z.B. hier: Arno Gruen

Nachdem ich die Rolle der Führungskraft abgelegt habe, zwischenzeitlich geheiratet habe und das Thema Kinder aufkam, ließ mich die Frage „Wieso sind Menschen so, wie sie sind?“ nicht los.

Eines Abends stieß ich bei Amazon Sachbücher auf einen Titel, der genau ausdrückte, was mir mein Bauchgefühl ja schon sehr lange zeigen wollte: „Der Wahnsinn der Normalität„.

Stück für Stück legt Arno Gruen seine Theorie dar, warum Menschen sich destruktiv verhalten und indirekt auch, was wir tun können, damit dies bei einem jungen Menschen nicht so läuft.

„Arno Gruen“ weiterlesen

Jesper Juul

Informationen zur Person finden Sie z.B. hier: Jesper Juul

In 2014/2015 durfte ich die Rolle einer Führungskraft übernehmen und fragte mich vorher schon, wieso einige Kollegen antriebslos den Alltag irgendwie hinter sich bringen wollten. Binsenweisheit: Jeder bringt Altlasten aus der Kindheit mit, die oft noch Auswirkungen auf das Leben als Erwachsener haben.

Damals dachte ich ganz banal: Wenn die Kindheit von Kollege/Kollegin X suboptimal verlief, muss ich als Führungskraft einfach ab sofort das tun, was die Eltern hätten besser machen können (so ganz daneben liege ich damit nicht, in 2015 gab ich die Rolle aus gewissen Gründen ab, dazu später mehr).

„Jesper Juul“ weiterlesen